Programm

  • Ein Freisemester für den Freischuss erhalten?
  • Den Fremdsprachennachweis durch einen Auslandsaufenthalt erbringen?
  • Das deutsche Recht einmal mit anderen Augen sehen?
  • Es mit anderen nationalen Rechten vergleichen?
  • Sehen, wie europäische Richtlinien in anderen Mitgliedstaaten umgesetzt werden und zu einer Annäherung der Gesetze beitragen?
  • Mit Freunden aus aller Herren Länder in der Vorlesung und später an der Bar sitzen?
  • Die Uni und den Alltag auf einer Fremdsprache bewältigen?
  • All das macht ein Studium im Ausland möglich...

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Freisemester und zum Fremdsprachennachweis vom Justizprüfungsamt Hamm.

 

Das 1987 durch den Ministerrat der Europäischen Union gegründete ERASMUS-Programm (European Region Action Scheme for the Mobility of University Students) soll insbesondere die Mobilität von Studierenden und Dozenten fördern. Dies soll vor allem durch das Angebot an Auslandsaufenthalten geschehen.

ERASMUS-STUDENTENCHARTA:

Als ERASMUS- Student bietet sich die einmalige Gelegenheit einen Teil seines Studiums an einer ausländischen Partneruniversität der Universität Bielefeld zu verbringen. Man erhält eine finanzielle Förderung durch die EU und bekommt viel organisatorische und fachliche Unterstützung sowohl durch die Heimatuniversität, als auch durch die Gasthochschule.

 

Mit Hilfe des International Office und des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD) ist es auch möglich sich selbst einen Aufenthalt an einer europäischen oder anderen internationalen Universität zu organisieren.

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 01.02.2017 von Markus Hawickenbrauck

+++Aktuelles+++

 

Fragen und Infos zum ERASMUS- Programm:

 

Frau Dagmar Jantos

T3- 138

erasmus.rewi@uni-bielefeld.de

Tel: +49 521/ 106-67308

 

Sprechstunde: Montags 12.30 - 16 Uhr

office hours: Mondays 12.30 - 4 pm

 

 

Hier geht es zum International Office