Start

Die Universität Bielefeld hat 2017, wie in den Jahren zuvor, unter der Betreuung von Frau Prof. Dr. Susanne Hähnchen, am Soldan Moot Court teilgenommen.

Der Soldan Moot Court ist ein studentischer Wettbewerb, der sich mit Fragen der anwaltlichen Praxis und des Berufsrechts beschäftigt.

Er fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt.

 

Vier Studierende bilden ein Team; davon vertreten je zwei Mitglieder die Klägerseite und zwei Mitglieder die Beklagtenseite.

Zunächst setzen sie sich in Schriftsätzen mit dem Fall auseinander und anschließend finden die mündlichen Verhandlungen in Hannover statt.

Richter und Rechtsanwälte bilden dann in Hannover das fiktive Gericht und die Juroren. Verhandlungen werden geführt und Argumentationsstärke, Verhandlungsgeschick und -taktik sowie die Eloquenz der Teilnehmer beurteilt.

 

Der Soldan Moot wird von der Soldan Stiftung, der Bundesrechtsanwaltskammer, dem Deutschen Anwaltverein sowie dem Deutschen Juristen-Fakultätentag gemeinsam veranstaltet.

Prämiert werden der beste Klägerschriftsatz („Der Bundesrechtsanwaltskammer-Preis“) - 2017 gewann das Bielefelder Team! -, der beste Beklagtenschriftsatz („Der Deutsche Anwaltverein-Preis“), die beste mündliche Leistung in der Vorrunde („Der Deutsche Juristen-Fakultätentag-Preis“) sowie der Sieger im Finale („Der Hans Soldan-Preis")

 

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 25.10.2017 von Prof.'in Dr. Susanne Hähnchen

Susanne Hähnchen, Rechtsgeschichte

Rezension: Prof. Dr. Gerhard Köbler

Rezension: Mag. phil. Andreas Raffeiner

 

Adomeit/Hähnchen, Latein für Jurastudierende

Rezension: Dr. Alexander Konzelmann bei Amazon

Adomeit/Hähnchen, Rechtstheorie für Studenten

Lehrbuch Adomeit/Hähnchen, Rechtstheorie für Studenten, 6. Auflage 2012

Rezension zur 5. Auflage:

Roland Schimmel, in: ZJS 1/2010,
S. 136-137